Galerie ''Landschaften''

  • Galerien - Sonnenaufgang an einem mit Bäumen umsäumten See im Weserbergland
    Bei Sonnenuntergang
    Christian Manthey
  • Galerie Landschaften: Winterwonderland im Weserbergland mit einem einsamen Baum
    Winterlandschaft
    Christian Manthey
  • Galerie Landschaften: Schloß Schwöbber bei Hameln im Sonnenaufgang
    Schloß Schwöbber
    Christian Manthey
  • Galerie Landschaften: Märchenwald im Weserbergland bei Sonnenaufgang
    Früh im Herbst
    Christian Manthey
  • Galerie Landschaften: Weg im Park auf dem Ohrberg bei Hameln
    Herbstzeit im Ohrbergpark
    Christian Manthey
  • Brücke über den Fluß Emmer in der Nähe von Bad Pyrmont, aufgenommen bei Nacht
    Brücke bei Thal
    Christian Manthey
  • Galerie Landschaften: Abendstimmung im Sommer am Schloß Hämelschenburg
    Schloß Hämelschenburg
    Christian Manthey
  • Feldweg bei starker Bewölkung zwischen Maisfeldern
    Bizarre
    Christian Manthey
  • Winterlandschaft mit Baum bei Sonnenuntergang im Gegenlicht
    Explosion
    Christian Manthey
  • Blick über die Weser auf den Ohrberg
    In der Ferne
    Christian Manthey
  • Eine alte Dorfmühle am Fluß im Weserbergland
    Die alte Dorfmühle
    Christian Manthey
  • Morgendliche Begegnung mit einer Kuh
    Montag
    Christian Manthey
  • Ruderboot auf dem Schloßteich des Schlosses Hämelschenburg
    Sommerfrische
    Christian Manthey

Landschaften und Ländliches

aus der Region

Landschaftliches, regionales, ländliches und Landschaften präsentiert in Fotos der Region Weserbergland.
Die reizvolle Region Weserbergland bietet viele und abwechslungsreiche Motive.
Von Landschaften und Landschaftstypischem bis zu regionalen Details.

Unterschiedliche Tages- und Jahreszeiten bieten verschiedene Blicke auf ein Motiv.
Der blätterlose Winter gibt Einblicke, die sonst durch die Vegetation verborgen bleiben und offenbart so nicht gekannte Strukturen.
Bei Frost oder Schnee gewinnen die Landschaften einen fast schwarz-weißen oder monochromen Charakter.
Der Herbst mit seinen leuchtenden Farben bietet einen anderen Eindruck als der Frühling mit seinen frischen Grün-Färbungen.
Der Sommer dagegen mit seiner üppigen Vegetation deckt seinen grünen Pflanzenmantel wohlwollend über vieles, was stören könnte.
Die längeren Tage und höheren Temperaturen machen auch das Fotografieren in den Abendstunden vielfach erst möglich und angenehm.

Die Nacht wiederum läßt alles eindringlicher und vielleicht auch unheimlicher und bedrohlicher, fast mystisch wirken.
Nebensächlichkeiten bekommen ein neues Gewicht und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.
Während Anderes in manchmal notwendiger wohlwollender Dunkelheit der (Stadt-) Landschaften versinkt.

Dagegen steht der helle Tag eher für den gewohnten Blick auf viele Dinge, was manches Mal trivial scheint.
Und intensive Mittel der Bildbearbeitung benötigt, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu fesseln.

Mehr auf meinem Instagram-Account, bitte anklicken.